Internet-Lexikon H




Webdesign Wien, Internet-Lexikon.

 Internetlexikon Startseite

  A  ::

  B  ::

  C  ::

  D  ::

  E  ::

  F  ::

  G  ::

  H  ::

  I  ::

  J  ::

  K  ::

  L  ::

  M  ::

  N  ::

  O  ::

  P  ::

  Q  ::

  R  ::

  S  ::

  T  ::

  U  ::

  V  ::

  W  ::

  X  ::

  Y  ::

  Z  ::

Hacker
Person mit hohen Kenntnissen über Computer, Netze und
Datenkommunikation. Der Unterschied zum Cracker besteht darin,
daß dieser sich mit Manipulierungsabsicht in der Öffentlichkeit nicht
zugänglichen Computernetzen einschleicht und dort Schäden
anrichtet.

Handshake
Kommunikationsprotokoll, das den Datenfluß über die serielle
Schnittstelle, also zum Beispiel zwischen Computer und Modem
oder zwischen zwei Modems, kontrolliert. Erst nach dem Handshake
kommt es zur eigentlichen Übertragung.

Header
Vorspann eines Datagramms, der - je nach Protokoll - über mehrere
Bytes hinweg wichtige Informationen zum Datagramm enthält.

Helper
ApplicationProgramm, das Aufgaben übernimmt, die der Browser
selbst nicht ausrühren kann, z. B.: das Abspielen von Animationen.

Heterogene Netze
Netze können auf drei Ebenen heterogen (ungleichartig) sein:
1. auf der physikalischen Ebene durch die Verwendung
unterschiedlicher Übertragungsmedien, wie z. B. Ethernet,
Token Ring oder X.25 2. auf der Protokollebene durch die
Verwendung unterschiedlicher Übertragungsprotokolle, wie
z. B. OSI oder TCP/IP 3. auf der Ebene der Betriebssysteme,
wie z. B. MS-DOS oder Unix.
Heterogene Netze verursachen meistens Ärger.

Hit
"Treffer" Zugriff des Browsers auf ein einzelnes WWW-Element,
z. B. auf eine einzelne Seite oder Grafik. Da Dokumente meistens
aus mehreren miteinander verknüpften Elementen bestehen, handelt
es sich um eine unqualifizierte Größe, die keine verläßlichen
Aussagen über die Anzahl der Kontakte zuläßt. So kann beispielsweise
der Zugriff auf eine Seite mehrere Hits zur Folge zu haben, da neben
der entsprechenden Seite weitere Elemente wie Grafiken, Fotos,
Logos und innerhalb von Frames weitere Seiten übertragen werden,
die entsprechende Hits verursachen. Hits werden im Log File
verzeichnet. Lange Zeit sind Hits für die Leistungsmessung im Internet
verwendetworden, nun ist diese Art der Messung aber von
aussagefähigeren Methoden, wie zum Beispiel Ad Clicks, weitgehend
verdrängt worden.

Homepage
Der Platz im Internet, der Ihr zuhause ist. Ihre Homepage ist der
Anlaufpunkt im Internet, dabei entsteht der erste Eindruck. Defakto
ist es eine Datei, geschrieben in HTML, gespeichert auf einem Rechner,
der an das Internet angeschlossen ist.

Homepage Wizard
Kleines Programm zum automatischen Erstellen und Hochladen von
Homepages auf den Server von CompuServe. Den Homepage Wizard
erhalten alle Mitglieder von CompuServe kostenlos.

Host
"Wirt, Gastgeber" Der Computer (oder Server) in den sich der User
einwählt, um ins Internet oder zu einem Dienst zu gelangen,aber auch
ein Computer im Internet, die verschiedene Dienste anbieten.

Hot Java
Bezeichnung für den von Sun Microsystems entwickelten Web-Browser,
der neben der Darstellung von HTML-Seiten auch Java-Applets
ausführen kann.

HTML/Hyper Text mark-up Language
"Hyper Text Markup Language" Programmiersprache für WWW-
Dokumente ist prinzipiell für alle gleich. Neben grundlegenden
normierten Befehlen gibt es aber je nach verwendeten Browser
spezifische Gestaltungs-möglichkeiten, die von anderen Programmen
nicht oder nur unvollständig interpretiert werden können.
Schlecht programmierte Seiten werden von unterschiedlichen
Browsern nicht oder nur teilweise angezeigt. Vordringlichstes Ziel
ist es, Seiten zu erstellen, die auf allen Browsern laufen und fehlerfrei
angezeigt werden.

HTML-Editoren
Zur Erstellung von Homepages wird ein HTML-Editor benötigt.
Diese Anwendungen erleichtern das Schreiben der HTML-Seiten
sehr und können die Homepage teilweise so anzeigen, wie diese
später aussehen wird (WYSIWIG). HTML-Seite Eine Seite (Datei)
im Internet die in HTML verfasst ist.

HTTP
kurz für Hypertext Transfer Protocol (Hypertext-Übertragungsprotokoll):
Bezeichnung für einen Datenaustausch-Standard, nach dem die
Kommunikation zwischen Web-Browsern und Web-Servern während
einer Sitzung im World Wide Web abgewickelt wird.

HTTP-NG
Abkürzung für Hypertext Transfer Protocol - Next Generation
(Hypertext-Übertragungsprotokoll der nächsten Generation):
Weiterentwickelte Form des HTTP-Standards mit eingebauten
Sicherheitsmechanismen gegen Datenmißbrauch und mit
schnellerer Abwicklung von Transaktionen.

HTTPS
Abkürzung für Hypertext Transfer Protocol Security: Protokoll für
verschlüsselte HTTP-Übertragungen.

Hub
Wörtlich übersetzt: Konzentrator. Gerät, das die Anschlußbündelung
von verschiedenen, im Netz befindlichen Geräten über einen zentralen
Punkt an das Verkabelungssystem erlaubt.

HyperCard
Ein Hypermedia/Multimedia-System von Apple-Computer

Hyperlinks
"Verbindungen" Querverweise in Webseiten zu anderen Informationen
im WWW. Hyperlink-Begriffe sind in der Regel farblich oder mit
einem Button gekennzeichnet, meist auch unterstrichen. Klickt man
sie mit der Maus an, gelangt man zu anderen Seiten innerhalb der
Website oder zu externen Websites. Farblich gekennzeichneter Text,
der zu Texten anderer Sites führt heißt Hypertext, auch
Miniaturabbildungen von Bildern (Thumbnails) sind Hyperlinks.
Bereit einmal angeklickte Links, solche die in Cache gespeichert
sind, haben auch eine (je nach Einstellung) andere Farbe als
noch nicht besucht Links.

Hyper-g
Ein in Österreich entwickeltes, bislang wenig verbreitetes
Hypermedia-System.

Hypermedia
Hypertext, der Verbindungen zu anderen Medien enthält.

Hypertext
Text mit eingebundenen Hyperlinks.

Webdesign || Homepage || Webshop || CMS || Grafik || Referenzen || Preise || Service || Kontakt


homepage footer 1

SiteMap

t o p


Webdesign Wien, Stumpergasse 54, 1060 Wien, Tel +43 (0)1 941 31 31, Fax +43 (0)1 941 31 31,
homepage footer 2