Allgemeine Geschäftsbedingungen von Webdesign Wien


 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.Allgemeines

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) sind
Bestandteil aller Verträge mit Heinrich Hofstädter Webdesign Wien,
Stumpergasse 54, A - 1060 Wien(nachfolgend Webdesign Wien
genannt).

Vereinbarungen, die von den hier aufgeführten Punkten abweichen,
bedürfen der Schriftform.

Diese AGB werden bei Auftragserteilung vom Kunden akzeptiert.

2. Zustandekommen von Verträgen
Nach Angebotserstellung werden Verträge durch die Auftragserteilung
des Kunden wirksam. Als Auftragserteilung gilt auch die
Inanspruchnahme von Leistungen die nur in Verbindung mit dem
Erstellen einer Homepage angeboten werden, wie zum das Reservieren
und Anmelden von Domains. Domaincheck und Domainberatung sind
gratis, und verpflichten zu nichts.

3. Inhalte
Der Auftraggeber allein ist für die Inhalte seiner Webseiten verantwortlich
und versichert, dass durch seinen gesamten Internetauftritt weder Rechte
Dritter (Marken-, Namen-, Urheber-, Datenschutzrechte etc.) verletzt
werden noch gegen bestehende Gesetze sowie allgemein gültige
Rechtsnormen verstoßen wird. Desweiteren verpflichtet sich der Kunde
keine sittenwidrigen Inhalte auf seinen Webseiten zu publizieren oder
darauf hinzuweisen, vor allem keine Inhalte zu veröffentlichen, die i.S.d.
131 StGB zum Rassenhass aufhetzen, Gewalt bzw. Krieg verherrlichen
bzw. verharmlosen, anstößig, i.S.d. 184 StGB pornographisch sind sowie
Kinder oder Jugendlichesittlich gefährden oder in ihrem Wohl
beeinträchtigen. Das Verbreiten von Massen-E-Mails, sogenanntes
Spamming, ist untersagt.

4. Datenschutz
Webdesign Wien informiert den Kunden hiermit, dass seine persönlichen
Daten zur Vertragsabwicklung gespeichert werden.
Zur Vertragsdurchführung, insbesondere zur Registrierung von
Domain-Namen, übermittelt Webdesign Wien notwendige Kundendaten
an beteiligte Dritte. Zur Identifizierung des Domain-Inhabers werden
diese Kundendaten öffentlich in sogenannten Whois-Datenbanken
registriert. Eine sonstige Verwendung von Kundendaten erfolgt nicht,
Kundendaten werden nicht verkauft oder an unberechtigte Dritte
weitergegeben.

5. Datensicherheit
Der Kunde selbst sorgt für die Sicherung von Daten und Materialien,
die Web Design Wien zur Erstellung von Webseiten überlassen werden.
Webdesign Wien ist nicht verpflichtet, hiervon Sicherungskopien zu
erstellen. Webdesign Wien weist den Kunden darauf hin, das im Internet
generell die Möglichkeit besteht, illegal sensible Daten abzufangen.
Dem Kunden wird daher empfohlen nur mit größter Vorsicht Daten im
Internet zu übertragen und seine Computer nicht ungesichert mit dem
Internet zu verbinden.

6. Preise und Zahlungsbedingungen
Alle Angebote von Webdesign Wien sind freibleibend und unverbindlich.
Preiserhöhungen nach Auftragsbestätigung sind ausgeschlossen.
Rechnungsbeträge sind nach Rechnungserhalt ohne Abzug zu zahlen.
Alle Leistungen bleiben bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum,
bei Zahlungsverzug gelten 14 % Verzugszinsen p. a. als vereinbart.
Für die Webhosting-Angebote von Webdesign Wien besteht eine
Vorauszahlungspflicht von jeweils sechs Monaten.
Webdesign Wien ist berechtigt nach erfolgloser 3. Mahnung
den Betrieb des jeweiligen Servers zu beenden, und die betroffenen,
Seiten offline zu schalten. Für Domaingebühren gilt:
nach erfolgloser 3. Mahnung wird die Domain nicht mehr automatisch
verlängert, sondern zum nächsten Laufzeitende gelöscht.
Zahlungen haben unmittelbar nach Rechnungserhalt zu erfolgen.
Für notwendige Zahlungserinnerungen bzw. Mahnungen werden von
Webdesign Wien jeweils € 5 verrechnet. Webdesign Wien ist zudem
berechtigt, offene Forderungen an den KSV zu übergeben.

7. Laufzeit und Kündigung
Kündigungen bedürfen der Schriftform (eingeschriebener Brief).
Webhosting-Verträge werden auf unbestimmte Zeit abgeschlossen
und -sofern nicht gekündigt- automatisch verlängert
Der Kunde kann das Vertragsverhältnis für das laufende Halbjahr
jederzeit bis einen Monat vor Ablauf ohne Angaben von Gründen kündigen.

8. Änderungen / Storno
Kosten für erhebliche Änderungen ursprünglich vereinbarter
Ausführungen hat der Auftraggeber zu zahlen. Bei Stornierung des
Auftrags im Programmierungsstadium wird der Betrag je nach Fortschritt
berechnet, als Minimum wird jedoch zumindest 30% des Gesamtauftrags
in Rechnung gestellt. Im Stadium des Bestehens bereits aller Seiten ist
ein Storno nicht mehr möglich.
pdf-Druckvorlagen gelten als abgenommen, wenn Sie vom Kunden
bestätigt wurden und der Druckerei übersandt wurden:
Weicht die Entwurfsvorlage bzw. Leistung von der ursprünglichen
Bestellung ab, so gilt diese als vom Auftraggeber genehmigt, sobald
die Zustimmung zum Druck gegeben wurde.

9. Haftung
Webdesign Wien haftet nicht für Schäden aus Unmöglichkeit der
Leistung, aus positiver Vertragsverletzung, aus Verschulden bei
Vertragsschluss sowie aus unerlaubter Handlung. Webdesign Wien
übernimmt ferner keine Haftung für Leistungen oder Verfügbarkeiten,
bei denen sich Webdesign Wien Drittanbietern bedient. Dies gilt
insbesondere für die Verfügbarkeit und fehlerfreie Funktion von Servern,
E-Mail- sowie Form2Mail-Diensten.

10. Schlussbestimmungen
Webdesign Wien behält sich vor, auf der Homepage des erstellten
Internetauftritts einen auf das Internetangebot von Webdesign Wien
verweisenden Link einzufügen, der entweder aus einer Grafik oder
einem kurzen Text-Link bestehen kann, wobei das Erscheinungsbild der
Homepage nicht beeinträchtigt wird. Es gilt österreichisches Recht.
Änderungen bzw. Ergänzungen dieser AGB sind jederzeit möglich, wobei
der Kunde jedoch im Vorfeld informiert wird.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB oder Teile davon unwirksam
sein oder werden, so bleibt die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen
unberührt.

Erfüllungsort ist Wien, Gerichtsstandort ist für beide Partner Wien.

Webdesign || Homepage || Webshop || CMS || Grafik || Referenzen || Preise || Service || Kontakt


homepage footer 1

SiteMap

t o p


Webdesign Wien, Stumpergasse 54, 1060 Wien, Tel +43 (0)1 941 31 31, Fax +43 (0)1 941 31 31,
homepage footer 2